LB Crap Shooters

Tabletop-Spielgruppe um und aus Ludwigsburg für GW-Spielsysteme. Unser Fokus liegt auf Warhammer. Like us on facebook.com/crapshooters
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Wildorks vom Stamm der Knochennasen

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Schlacht gegen das Chaos   Do 4 Jul 2013 - 19:23

Und so zogen Sie bis an den Östlichen Rand der "Sümpfe des Vergessens", weiter nach Süden und durch das Gebiet des Rostmessastammes der Goblins. "Hhhhhhmmmm von den Goblingitzen ist üba haupt nichts zu sehan... Die wollan sich mia ga´nicht anschließen." Baschag runzelte die Stirn und wuste mit dem Umstand der Ruhe und des nicht Moschens nichts an zu fangen. "Dat is irgendwi komisch..."
 
Am Abend berichteten die Spinnenreiter von dem  zerstörten und verwüsteten Goblinlager wenige Meilen westlich vom Knochennasenlager. "Da hat wea unsere Goblinbrüdas aber kalt gemacht und alles gleich auch noch ordentlich platt dazu." "Uschgur Warzenkopp" blickte grimmig zum Waaaghboss. " Und dat ham wia noch gefundan..." Er holte Teile einer großen Eisenrüstung hervor. "Ga nicht gut...." wisperte er.
 
"Winsel nich rum!" Baschag blickte auf die Metallteile, kniff die Augen zusammen und spuckte voller Verachtung auf das Zeichen mit den 8 Pfeilen. "Dann haben wia ja bald wieda was zu moschen. Wollte mich schon imma mal mit den "großen Kriegan des Chaos" messen. Haun wia die halt platt.  macht Euch fertig, es gibt was zu tuan!!!!"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Armeeliste 2500 Punkte   Do 4 Jul 2013 - 19:34

Baschag  "da Obaknochabrächa" , Wildorkwaaghboss  und Anführer der Knochennasen auf dem Lindwurm "Giftstecha "als "General"
"Urag Prankenkloppa", Wildork Gargboss und Armeestandartenträger auf seinem Wildschwein
Gutztur "Pilzfressa " Nachtgoblin Grossschamane der 3 ten Stufe
Ilgut "Blupscha" Nachtgoblin Schamane der 1 ten Stufe
"Ufta Knocha-Sehar"Wildork Schamane der 1 ten Stufe
 
Als Kerneinheiten:
 
29 "Säbelzahnas" Wildorkmoschas mit zusätzlichem Spalta, volles Komando, großer Spießa
30 Nachtgoblins mit Handwaffe, Schild, vollen Komando, Netzgitz und Fanatics
20 Nachtgoblins mit Kurzbögen
6 Goblin-Wolfsreiter mit Speeren und Schilden, Musiker
 
Als Elite:
 
1 Goblin Wolfstreitwagen
2 Goblin-Speerschleudas
3 Trolle
 
Als Seltene Einheiten:
 
1 Goblin-Kamikazekatapult
1 Goblin-Steinschleuda
1 Arachnarock-Spinne
1 Snotling Kurbelwagen
 
alle Helden waren mit verschiedenen magischen Gegenständen ausgerüstet. (der Kriegsherr gibt dazu keine Auskunft).
Zusammen sind das 2503 Punkte gewesen.


Zuletzt von Matthias am Do 14 Aug 2014 - 16:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Schlacht gegen das Chaos   Do 14 Aug 2014 - 16:57

Bashag kniff seine Augen zu  und spähte in das vor ihm liegende Schlachtfeld. Von Giftstecha aus hatte er alles gut im Sichtfeld; vor ihm seine Elite die Wildorkmoschas, die Säbelzahnas, rechts daneben, die Arachnospinne , daneben wiederum ein Steritwagen, Gobowolfsreiter und eine Speerschleuda.
Das linke Feld wurde von den Trollen, den Nachtgobos, einem weiteren Nachtgobobogenschützenmob und der restlichen Artillerie auf einem Hügel.
Urag Prankenkloppa und Ufta Knocha-Sehar hatten sich den Säbelzahnas angeschlossen. Gutztur "Pilzfressa" war bei den Nachtgobos und Ilgut "Blupscha" war nicht zu sehen.

" Wo steckt dia Goblinmadä blos? Da gäht dat Gekloppe gleich los un´da Fieglin´is nich` da.. Dann muss es halt ohnä ihn gehän.. Die Blechbüchsän von verdrehten Chaoskriegan und den ganzen anderan komischen Rotz werden wia schon platt kloppen."

Bashag drehte sich nach vorne und richtet seinen Blick auf die feindlichen Truppen. Verwundert blinzelte er mit seinen Augen und griff automatisch zu seinem Spalta.

"Na wat is dat dann??? Dia ham ja auch großes Viehzeug, un´´nen Haufen berittene Großkämpfa, Streitwagän, komische Hundä, nochmal Kriega´s und Menschlinge...

Mit einem kriegerischen Knurren stieß der Waaghboss dem Lindwurm die Stiefel in die Flanken und Giftstecha sprang in die Lüfte um sich mit seinem reiter dem Chaos entgegen zu werfen. Alle Orks und Goblins folgten mit einem Ohren betäubenden Krigsschrei. Das Schlachten war eröffnte.

Alle Kochennasen bestanden ihren Stänkereitest und strebten begiereig vor, um den Feind an zu greifen.
Die Magiephasebrachte nichts ein. Der Bolzenwerfer zerlegte einen der Chaosstreitwägen mit einem Direkttreffer.

Im Spielzug des Chaos rückten die Chaoshunde als "Schutzschild " vor den 8 Schädelbrechern vor. Die Chimäre und die Schlächterbestie gigngen rechts und links der Schädelbrecher vor. Links die Chaoskrieger mit dem General verliefen sich in den weiten des Schlachtfeldes. Der übrig geblieben Blutbestien-Streitwagen fuhr träge auf die Kriegsmaschine zu. Die Magiephase wurde mit Magie banneneder Rolle und guten Würfelergebnissen zu Nichte gemacht.

Im zweiten Zug stänkerten meine Wildorks und stürmten als Ergebnis erst in die Chaoshunde und dann in die Schädelbrecher. (Die Hunde wurden im Nahkampf niedergemacht und als Überrennbewegung waren die Wildorks in den Schädelbrechern.)
Die Trolle waren so in Stellung gegangen, dass sie die Flanke der Schädelbrecher bedrohten. Mit Bashag  wurde die Schlächterbestie angegriffen. Die große Spinne griff die Chimäre an mit ein bischen Unterstützung vom Gobostreitwagen.

In der Magiephase brachte Gutztur "Quälendes Jucken" erfolgreich auf die Schädelbrecher durch. damit hatten diese Kämpfer nur noch eine Initiative von 1 und meine Moschas einen goßen Vorteil.

Diesen Vorteil nutzten die Wildorkmoschas auch und schlugen die Chaoskrieger zu Brei. Spinne und Chimäre schlugen sich gegenseitig weiter, ohne das einem die Luft ausging.

Bashag brachte es totz einer Unzahl an Attacken mit der Stärke von 9 !!! nicht auf die Reihe die Schlächterbestie nieder zu ringen. Er verlor den Nahkampf und wurde in der nächsten runde aus dem Sattelgeschlagen....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Doch noch am Leben....   Do 14 Aug 2014 - 18:32

"Ooohhh, mia tut da Kopp weh. Un´alle andaren Knochen auch noch... Aaaah.." Bashag lag auf dem Rücken, um ihn herum eine Vielzahl von unterschiedlichen aufgeregten Stimmen im halbhellen Zeltinneren. "Still jetz Iah Gupschköppe, dea Cheaf wacht auf... Ufta Knocha-Sehar beugte sich über den Waaghboss und stierte auf das noch etwas bleiche Gesicht seine Chefs.

"Geah mia weg mit deinem fiesan Mundgestank!!! Wat is los? Wo bin ich un´was is mit.... Angriff...." Mit einem lauten Schrei sprang Bashag in die Höhe und verpasste  dem Wildorkschamanen eine deftige Kopfnuss auf seine Nase. Schnell floss beim Schamanen ein kleines Rinnsahl an Blut zum Mundwinkel herunter. Grinsend hielt dieser sich die gebrochen Nase und nuschelte:"UUmpf, dat is ja eine große Wiedersehesnfreude, aber so kräftig hättest Du doch nich zu hauen brauchen"  Leuta! Dea Chef is wieda da. Er is´am Leban. Morks schützenden Pranken hab´n da Chef wieda zu uns geschickt..."
Jubel brach unter den wenigen verblieben Knochenasen im ganzen Lager aus. Der Sieg gegen das Chaos war teuer erkauft worden.

"Wat iss passiert? Wo is Giftstecha und die ganzen anderen Jungs? Haben wia gesiegt?" Bashag schaute Uftar Knocha-Seha schräg von der Seit an.

"Ja, Ja Chef. Wia ham gewonne... Nachdem du aus dem Sattel gekippt warst, gab´s kein Halten mea. Die Säbelzahnas ham erst die komische große Kreatur platt gemoscht, Giftstecha hat dich gegen allä andäran bis aufs Blut verteidigt un dann waren plötzlich keine Menschens mea da, nur noch Tote und reiche Beute. Hat uns ein paar Gobos gekostet bis wia Giftstecha überzeugt hatten Dich mia zu geben. Du warst ja doch etwas zematscht...." Der Wildork-Schamane klopfte seine Anführer auf die Schulter und knurrte freundschaftlich.

"Na gut, Mork hat sich wohlwollend gezeigt, dann wollan wia mal wieda. Wia lassen das Lager ein paar Tage stehän, werden alle wieda auf die Beine kommen un´dann geht et weiter. Die Chaos Menschens waren ja doch nich´so schwächlich, wie ich dachtä. War ein gutes Gemosche. Ich muss aba in Zukunft aufpasse´dass ich nich´noch ma´aus dem Sattel gekloppt werda. Mia tun die Knochän imma noch weähh.." Baschag da Obaknochabrächa schlug das Fell vom Zelteingang zur Seite und stapfte ins Lager.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Das Lager der Knochenasen   Do 14 Aug 2014 - 19:19

Das Lager:





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Wir ziehen weiter.   So 26 Okt 2014 - 17:56

Nachdem "Baschag" seine Wunden eine Zeit lang geleckt hatte, ergriff ihn wieder diese unbändige Unruhe und so verkündete er eines Morgens seinen Gefolgsorks:" Wia packan unsa Sachan und gehen nach Norden. Ich glaub, da is bessa was los als hia"

Uftar Koachen Sehar nickte bedächtig mit seinem hässlichen Schädel und meinte nebenbei: "Chefa dass wird auch Zeit. Hiea in da Sümpfan gibt es doch nua Schissmuckan und es wird halt schon a bischchan langweilig. Also Jungz alles zusammen packan und die Wolfsjungz gehan ganz schnell ma´auf Patroulie und soll´n uns dann sagen, wenn´s was gibt.."

Und so kam es, dass die Konochennasen wieder aufbrachen uns sich nach Norden in Richtung "Grimzahns Berg" begaben. Auf dem Weg dort hin sollten Ork und Mork eine gewichtige Überraschung für unseren Wildorkwaaghboss bereit halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: Grimgork Eisenzahn   So 26 Okt 2014 - 18:46

Nach wenigen Tagen Marsch und Geplage, weil es durch die durch trostlosen und nassen Gebiete der "Sümpfe des Vergessens" ging, erreichte der Knochennasenstamm wieder trockenes Gelände. In Sichtweite "Grimzahns" Gipfel schlug "Baschag"das Lager auf. "Wia machan erst ma Halt und trocknan unsara Füssas", sprachs und verschwand im Zelt.

Gerade als der Waaghboss sich hinlegen wollte, erscholl vor dem Zelt ein großer Aufruhr. Wildes Orkgeschrei, Goblinflüche und dann das gebieterische Grollen einer tiefen Orkstimme waren von draußen zu höhren. "Nein, Da geht es nich rein, dat is da Zelt vom Che....", mit einem brutalen Knacken von Knochen war die Stimme zum Schweigen gebracht worden und die Zeltwand wurde grob auf gerissen. Der Schatten eines hühnenhaften Schwarzorks zeichnete sich gegen das Eingangslicht ab.

"Wea iss das bei Ork und Mork?" Baschag runzelte die platte Stirn und stapfte einen Schritt auf den fremden Ork zu. Von diesem "Riesen" ging eine Aura der Macht und Stärke aus und Baschag spürte, dass Respekt (eine Tugend, die wenigen Orks vorbehalten war) und Ehrerbietung (auch keine bei Orks und im speziellen bei Wildorks vorhanden Erkenntnis) angebracht waren.


"Ich bin der große "Grimgork Eisenfaust" ,bellte der große Schwarzork mit seiner rauen Stimme. "Ich hab was mit dia zu beprechan. Mit meinen Jungs hiea zsammen will ich, dat Dua und die andaran da draußan mit komman und mia helfan ein kleines Problem zu lösan. Da sind ein paa Chaosjungs und ich bin gerade knapp an Jungz. Überleg´s dia schnell oder ich muss etwat nachhelfan." Grimgork stierte Baschag aus seinen kleinen Schweinsäuglein an (der aufmerksame Leser wird feststellen, dass zu diesem Zeitpunkt Grimgork noch das Augenlicht von zwei Augen hatte, was somit ein Beleg ist, dass diese Begegnung in frühen Zeiten des großen Waaghbosses statt fand).

"Is gut, machän wia!!!!" Baschag schlug in die mächtige Pranke Grimgorks ein uns trat schnell vor dem verdutzten Schwarzork aus dem Zelt ins Freie. Fast wäre er über den mutigen aber toten am Boden liegenden Goblin gesolpert. "Grimgork" trat jetzt ebenfalls ins Freie. Eine angespannte Stille lag über dem Lager.

"Wia gehan jetzt mit dem da, Grimgork Eisenfaust!!!!" brüllte der Wildorkhäuptling der Knochennasen ins Lager. Nach einem kurzen Augenblick brach lauter (aber nicht unbedingt überzeugter) Jubel aus.

Und so zogen die Knochennasen mit dem bald berühmtesten Schwarzork des Universums....


Zuletzt von Matthias am So 26 Okt 2014 - 18:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matthias

avatar

Anzahl der Beiträge : 272
Armeen : Zwerge, Orks
Anmeldedatum : 11.06.08

BeitragThema: weitere Orkse   So 26 Okt 2014 - 18:49

Mit den "Obahaträn" ,Grimgorks Leibwache zogen noch ein paar weitere gut bewaffnete Orks in das Lager.



"die Obakloppas", Orkmoschas mit zwei Handwaffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wildorks vom Stamm der Knochennasen   

Nach oben Nach unten
 
Wildorks vom Stamm der Knochennasen
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
LB Crap Shooters :: Regeln und Taktiken :: Armeen in ihrer Entwicklung-
Gehe zu: